Psychopathische Techniken: Gaslighting

„Gaslighting“ ist ein Ausdruck aus dem Amerikanischen, der in der deutschen Psychologie nur langsam Verbreitung findet.

Der Ursprung kommt aus einem amerikanischen Film. In diesem Film aus den 1940ern verdunkelt ein Psychopath die Gaslichter im Haus, so dass das Licht nur noch schummrig ist. Als die Frau zurückkommt, bemerkt sie das. Der Psychopath behauptet steif und fest, die Lampen seien genauso hell wie immer und die Frau würde sich was einbilden.

Aus dieser Geschichte hat sich der Begriff „Gaslighting“ eingebürgert.

Damit wird eine psychopathische Technik beschrieben, mit Lügen das Opfer zu verunsichern, es an seiner eigenen Wahrnehmung zweifeln zu lassen.

Das Ziel der PsychopathIn ist, das Opfer mithilfe von Verdrehungen dazu zu bringen, seiner Intuition und seinen Gefühlen nicht mehr zu glauben.

Damit bindet die PsychopathIn das Opfer an sich. Denn sie bringt es dazu, ihr zu glauben, anstatt auf seinen Bauch und seinen Kopf zu hören. Wenn das Opfer so weit gebracht ist, dass es glaubt: „Ich bin daneben und sie hat recht, ich habe ihr unrecht getan“, dann ist die PsychopathIn am Ziel.

Wie das Opfer nämlich glaubt, es sei im Unrecht, stellt es seinen Widerstand ein. Dann kann die PsychopathIn ihren Missbrauch endlich ungehemmt betreiben.

Gaslighting findet in unzähligen Variationen statt.

Psychopathische Mütter nutzen ihre Autorität gegenüber dem abhängigen Kind oft schon in frühem Kindesalter. Das führt dazu, dass die betroffenen Kinder schon sehr früh „lernen“, dass die Erwachsenen immer recht haben und alles, was sie tun, in Ordnung ist. Dass es ungehörig ist, zu widersprechen.

Diese Konditionierung wird durch eine ganz fiese Variante des Gaslighting verstärkt. Diese besteht darin, dass die psychopathische Mutter dem Kind gegenüber leugnet, was sie selbst gesagt hat.

Urvertrauen kann bei den betroffenen Kindern gar nicht entstehen, wenn es z.B. heute heisst: Morgen darfst du schwimmen gehen. Und morgen sagt sie dem Kind, wie es fragt, wann es zum Schwimmen gehen darf, dass sie ihm das nie versprochen hat.

Das Kind weiss nie, was nun gilt. Es lernt schnell, dass es nichts tun darf, was die psychopathische Mutter verärgern könnte und ihren „Widerspruch“ in der Weise äussert, dass die getroffenen Vereinbarungen widerrufen sind.

Ohne Rücksicht darauf, wie sich bei ihrem schamlosen Gewohnheitslügen die Balken kringeln, behält die psychopathische Mutter aufgrund ihrer Machtstellung grundsätzlich „recht“.

So lernt das kleine, der Mutter ausgelieferte Kind schon sehr früh ohnmächtige Anpassung. Es verlernt, auf seinen Instinkt zu hören. Schwere seelische Schäden sind vorprogrammiert.

Da das „Gaslighting“ nur in der Zweierbeziehung oder im Familienkreis möglich ist, fällt diese PsychopathInnentechnik nach Aussen selten auf.

Viele Familien, wo der Mann Alkoholiker und die Kinder schwer psychisch gestört sind, sind aufgrund einer scheinbar „normalen“, aber psychopathischen Frau kaputtgegangen. Die psychopathische Mutter spielt geschickt ihre Kinder gegen deren Vater aus. In solchen Familienkonstellationen sollte also die Rolle der äusserlich unauffälligen Mutter genauer geprüft werden. Wenn das Sorgerecht der Kinder nämlich der psychopathischen Mutter zugesprochen wird statt dem Vater, der bloss seine Verzweiflung in der Ehe mit Alkohol ersäufte, aber ansonsten psychisch gesund ist, sind die Kinder die Leidtragenden. Das gilt erst recht, wenn wie bei psychopathischen Müttern sehr verbreitet, die Mutter noch dazu den Kontakt der Kinder zum Vater verhindert. Leider spielt das Scheidungs- und Sorgerecht psychopathischen Müttern sehr in die Hand. Unzählige Väter und Kinder dürften so von Psychopathinnen materiell wie seelisch zerstört worden sein.

Deshalb schliesse ich den Artikel mit einer Mahnung.

Erleben Sie, dass jemand  – auch und gerade Ihre Mutter! – häufig Dinge sagt, und diese später ableugnet oder behauptet, sie hätte etwas anderes gesagt, dann sollte bei Ihnen die rote Lampe angehen.

Das ist nämlich „Gaslighting“. Das machen nur PsychopathInnen. Wenn Sie so etwas bemerken, haben Sie eine überlebenswichtige Erkenntnis bekommen.

Ziehen Sie dann die Konsequenzen. Selbst wenn es sich um Ihre Mutter handelt. Vergessen Sie nicht: PsychopathInnen sind unheilbar. Untherapierbar. [*]
Es geht um Ihr Leben. Retten Sie Ihre Haut.

 

[*] Anm.: Das stimmt nicht ganz. Es gibt ein Heilmittel, und das ist die Macht der Demut. Nur, dieses heilende Mittelchen kann jeder nur selbst nehmen, es kann nicht verabreicht werden. Dazu in einem späteren Artikel.

 

Gute Links zum Thema:

http://www.daughtersofnarcissisticmothers.com/gaslighting.html (in Englisch)

http://en.wikipedia.org/wiki/Gaslighting (in Englisch)

Advertisements

4 Kommentare zu „Psychopathische Techniken: Gaslighting“

  1. Hat dies auf Titel der Website rebloggt und kommentierte:
    genau das ist meine Mutter…sie missbraucht mich jede einzekne Sekunde emotional…ich habe bemerkt,ihr gefällt es aber sehr-wenn ich weine beginnt sie zu lachen-auf so merkwürdige weise-das mir unheimlich wird-und ihre augen glimmern dann so komisch-wie ich es vorher noch nie bei einem Menschen gesehen habe…..Krank !!!

  2. Eins ist mir mittlerweile klar. Wenn ich zuhause weg bin, Urlaub mache geht es mir geistig automatisch besser. Meine Eltern sind beide hochgradig gestört. Leider fällt ihnen selbst ihre Art mich 23 Jahre psychisch missbraucht zu haben nicht auf. Zum Glück steigt mein Selbstwert automatisch, sowie meine Klarsicht wenn ich min. 1 Woche Abstand habe. Leider wurde mir meine Pubertät fast vollkommen genommen. Außerdem habe ich andere Menschen wahrscheinlich ebenfalls psychisch geschädigt, viele Freunde jahreüber. Sie halten Abstand zu mir, das schlimme ist man bekommt den Kopf nie frei, weiß nicht wie man auf andere wirkt. Am liebsten würde ich sie im Knast sehen, aber sie sind immer noch meine Eltern.. Den Kontakt abbrechen wäre das Gesündeste für mich selbst und für die Menschen die ich Liebe und denen ich nicht schaden möchte.

  3. Das mit der Demut funktioniert übrigens, ich habe mich an Gitt gewandt, zum ersten Mal ich bete viel um Vergebung und Wiedergutmachung und es hilft tatsächlich sehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s